Wer an den Radsport denkt, wird oftmals zuerst die Tour de France vor Augen haben. Doch neben dem jährlichen Highlight gibt es viele weitere Rundfahrten, die Spannung voller Tradition bieten. Eine davon ist die Vuelta a España, die übersetzt einfach nur Spanien-Rundfahrt heißt. Um perfekt auf die 21 Etappen andauernde Veranstaltung vorbereitet zu sein, haben wir hier alle wichtigen Tipps und Tricks für dich gesammelt, die sich für deine Vuelta a España Wetten hilfreich erweisen werden.

Bereite dich hier schon jetzt perfekt auf die Vuelta 2020 vor! Wir erklären dir von den Wettquoten und -märkten bis hin zu den richtigen Strategien alles Notwendige. Dazu blicken wir auf die besten Wettanbieter.

Der beste Wettanbieter für die Vuelta a España

Während die Tour de France im Juli zumindest ab der zweiten Woche die Aufmerksamkeit vollends für sich hat, weil etwaige Fußballturniere beendet wurden, kann die Vuelta a España nicht damit punkten. Seit den 1990-er Jahren findet sie regelmäßig im September statt, wenn die großen Fußballligen gerade wieder ihren Betrieb aufgenommen haben. Entsprechend wird ihr auch bei Sportwettanbietern nicht die Aufmerksamkeit zuteil, die ihr eigentlich gebührt.

Du benötigst schon einiges an Glück, um besondere Aktionen zur Vuelta im Angebot zu finden. Wenn es also nur selten Boni und Promotions gibt, wie unterscheiden sich dann die Wettseiten voneinander? Ein Punkt sind die Märkte, die du auf den Homepages vorfindest. Der Radsport nimmt hier eine ganz verschieden große Rolle ein. Während ein Unternehmen für eine Vuelta-Etappe 10 Märkte anbietet, sind es bei einem anderen nur Wetten auf die Etappensieger. Schaue dich also vorher auf den Websites um, ehe du einen Account erstellst.

Ein Blick auf die Vuelta a España Wettquoten lohnt sich ebenfalls immer. Ein Beispiel gefällig? Blicken wir auf die 21. Etappe der Vuelta a España 2019 und die Quoten auf den Etappensieg. Liegt der irische Sprinter Sam Bennett hier etwa bei bet365 bei 1,53, so schätzt ihn Betway auf 1,66. Für deinen Gewinn ergibt sich damit bereits ein merklicher Unterschied, vor allem wenn du die in Deutschland anfallende Wettsteuer miteinrechnest.

Wette Vuelta a España: beliebteste Wettmärkte

  • Wette auf den Etappensieger: Du kannst diese Wette 21 Mal pro Spanien-Rundfahrt spielen. Der Etappensieger ist recht schwer vorherzusagen. Allerdings sind die Sprintexperten der Top-Teams sicherlich solange favorisiert, bis es in die Berge geht. Dann kommt es auf die Favoriten der Gesamtwertung an, ihren Vorsprung herauszufahren. Gleiches gilt für die Einzelzeitfahrten, wo es wiederum bestimmte Experten gibt.
  • Wette auf Head-to-Head: Fahrer gegen Fahrer im direkten Duell ohne Berücksichtigung des restlichen Feldes. Es handelt sich um eine einfach nachvollziehbare Wette, die vor allem mit ähnlich starken Athleten angeboten wird. Wenn deine Vuelta a España Wetten zum Beispiel zwei Kletterexperten beinhalten, kannst du hier auf den Sieger des Duells tippen, ohne dass derjenige die Etappe gewinnen muss.
  • Wette auf Podiumsplatzierung: Wenn du dir sicher bist, dass Primoz Roglic um den Sieg fährt, kann sich eine Wette auf eine Podiumsplatzierung lohnen. Somit vermeidest du Verluste, wenn er den Sieg im Ziel knapp verpasst, aber unter den ersten drei Fahrern landet. Logischerweise sind die Quoten dann auch etwas kleiner.
  • Wette auf den Vorsprung des Siegers: Es kommt auf diesem Wettmarkt darauf an, wie groß der Abstand zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten ausfällt. Beträgt er bis zu einer Sekunde und endete das Rennen im Massensprint, oder sind es zwei Sekunden oder mehr nach einem einsamen Ritt an der Spitze bzw. einer Last-Minute-Attacke?
  • Wette auf einen Etappensieger einer bestimmten Herkunft: Wenn die Spanier bei ihrer Heimrundfahrt wieder einmal ein starkes Jahr haben, kann sich diese Wette ebenfalls lohnen. Sind vor allem viele Kletter-Spezialisten dabei, dann schließe vor einer Bergetappe einfach eine Wette auf einen spanischen Etappensieger ab. Gleiches gilt für andere Länder wie Deutschland oder Großbritannien natürlich ebenfalls.

Vuelta a España Wetten: Specials

Nicht alle Vuelta a España Wetten sind den Sportwettern bekannt, wenn sie noch nie auf die Spanien-Rundfahrt gesetzt haben. Deshalb lohnt sich immer auch der Blick auf die sogenannten Specials.

  • Wette auf die Etappensiege der Top-Fahrer: Wenn die besten Radsportler der Welt aufeinandertreffen, möchte jeder von ihnen am Ende ganz oben stehen. Du kannst einfach auf die Etappensiege setzen, indem du diesen Spezialmarkt nutzt. Die Wette wird Über/Unter abgegeben und der Buchmacher legt den entsprechenden Richtwert fest.
  • Wette auf eine Top-4 Platzierung eines Fahrers: Für Sportwetter, die andere Disziplinen gewohnt sind, ist eine Wette auf eine Top-4 Platzierung eher ungewohnt. Dennoch sind sie bequem abzugeben und können eine größere Chance bieten. Allerdings sinken im Vergleich zur Podiumsplatzierung auch die Vuelta a España Wettquoten.
  • Wette auf die Zahl der angekommenen Fahrer: Hier wird es sich im Normalfall ebenfalls um eine Über/Unter-Wette handeln, die von einigen Wettanbietern in das Sortiment zur Vuelta aufgenommen wird. Immer wieder sorgen vor allem die harten Bergetappen dafür, dass Fahrer aus der Rundfahrt aussteigen müssen. Entsprechend kannst du abhängig vom Etappenprofil, Wetter und anderen Faktoren abschätzen, ob es alle Fahrer ins Ziel schaffen.
  • Wette auf das Team mit den meisten Erfolgen: Hat eine Mannschaft einen Sprinter im Team, der besonders gut in Form ist und sich auf die Hilfe seiner Kollegen verlassen kann? Seine Equipe ist in diesem Fall mit Sicherheit ein Anwärter auf den Gewinn dieser Wette.
  • Wette auf die Anzahl der Tage im Roten Trikot: Wenn Nairo Quintana wie in der Vuelta a España 2019 das Rote Trikot des Gesamtführenden erobert, kannst du bei einigen Buchmachern darauf wetten, wie viele Tage er es wohl tragen wird. Es ist weniger Zufall im Spiel als man annehmen könnte, da die folgenden Profile bekannt sind und es abzuschätzen ist, ob ein Kontrahent attackieren oder abwarten wird.

Langzeit Wette Vuelta a España

Wenn deine Wette Vuelta a España im Voraus bereits einschätzt, handelt es sich um eine Langzeitwette. Du kannst sie auf verschiedenste Märkte abschließen. Die beliebteste von ihnen ist die Wette auf den Gesamtsieger. Das Rote Trikot ist eines der drei begehrtesten Trikots des Radsports. Auch die anderen Trikotfarben sind in Spanien höchst beliebt. Das Grüne Trikot geht an den besten Sprinter, während der beste Bergfahrer mit dem gepunkteten Trikot belohnt wird. Letzeres ist im Gegensatz zur Tour de France blau-weiß statt rot-weiß. Wie in Frankreich erhält der beste Nachwuchsfahrer ebenfalls das Weiße Trikot, auf das du in deinen Vuelta a España Wetten tippen kannst.

Spannend ist auf jeden Fall auch die Mannschaftswertung. Dafür werden sämtliche Zeiten der Einzelfahrer addiert und pro Team aufgeteilt. Allerdings sind diese Langzeitwetten leider nicht überall zu finden.

Strategie: Die beste Vuelta a España Wette

Eine empfehlenswerte Wettstrategie ist es, den Fokus auf Head-to-Head-Duelle zu legen. Das liegt daran, dass es sehr schwierig ist, den Sieger einer Etappe vorauszusagen. Indem die Anzahl der Fahrer in deiner Wette auf zwei reduziert wird, erhältst du eine realistische Chance, ohne gleich katastrophale Quoten zu erhalten. Des Weiteren wird dein Arbeitsaufwand merklich reduziert, da du dich nicht über 176 Fahrer zugleich informieren musst. Vielmehr reicht es, die aktuelle Form zweier meist bekannter Athleten zu analysieren und auf das jeweilige Streckenprofil anzuwenden.

Wette Vuelta a España: Termine & Fakten

Die Vuelta a España endet jedes Jahr im September. Der Beginn wird oftmals bereits in den August gezogen, wie es zum Beispiel 2019 der Fall war, als der Startschuss bereits am 24. August fiel. Die Spanien-Rundfahrt befährt das ganze Land, wobei der spektakulärste Anstieg der Alto de Angliru darstellt. Der Berg in Asturien wurde erstmals 1999 erklommen und gilt mit seiner 24-prozentigen Steigung als schwerster Anstieg des Radsports. Entsprechend beliebt wurde die Herausforderung in der Folgezeit.

Seit 1955 wird die Vuelta jedes Jahr ausgetragen und hatte seitdem viel Farbe zu bieten. Das Trikot des Gesamtsiegers war bereits orange, weiß, weiß mit rotem Bruststreifen, gelb, golden, ehe es 2010 komplett rot wurde. Den Rekord der meisten Gesamtsiege hält der Spanier Roberto Heras.

Häufig gestellte Fragen zu Wettanbieter & Co.

Gibt es einen Vuelta a España Wetten Mindesteinsatz?

Der Mindesteinsatz hängt vom jeweiligen Sportwettenanbieter ab. Bei manchen liegt er bei 1 €, andere hingegen ermöglichen bereits Wetten ab 0,50 € oder einem geringeren Wert. Informiere dich im Voraus über deinen gewählten Anbieter.

Bieten Buchmacher Cashout für die Vuelta a España an?

Cashout ist eine Funktion, die sich längst immer weiter verbreitet hat. Insofern ist davon auszugehen, dass du bei vielen der Top-Buchmacher deine Vuelta a España Wetten auch per Cashout vorzeitig beenden kannst.

Gibt es weitere sinnvolle Wettstrategien?

Der Radsport ist so vielseitig, dass Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden können. Entsprechend führen viele Wege zu einer potenziell erfolgreichen Wette. Allerdings kannst du ebenso schnell Guthaben verlieren.

Wie kann ich meine Tipps verfolgen?

Am einfachsten ist es natürlich, die Vuelta a España live im TV zu verfolgen und mit deinem Tipp mitzufiebern. In Deutschland liegen die Rechte bei Eurosport. Allerdings gibt es ebenfalls Radsport-Ticker mit allen wichtigen Informationen, wenn die eigene Coach und der Fernseher gerade nicht in der Nähe sind.

Wie groß sind die Rekordabstände in der Vuelta a España?

Der größte Siegesabstand in der Vuelta a España waren bisher 30 Minuten und 8 Sekunden im Jahr 1945. Nur 6 Sekunden trennten derweil den Ersten und Zweiten im Jahr 1984.

BACK TO TOP